Warum auch Sie Cisco kennen sollten

Warum ist Cisco so wichtig?

Stellen Sie sich vor, Sie könnten bald telefonieren, obwohl Sie kein Netz haben. Oder Ihr Smartphone über Monate verwenden, ohne es aufladen zu müssen. Das ist für viele noch unvorstellbar. Es ist aber weniger Zukunftsmusik als vielleicht gedacht. Denn Cisco hätte da für jedes dieser Probleme, wie kein Empfang oder leerer Akku, mit denen wir uns noch täglich herumschlagen, eine Lösung parat, die nur noch von Mobilfunkbetreibern  angenommen werden müsste. Voice-over-Wifi, also telefonieren über W-LAN statt über das Mobilnetz, würde keinen Handy-Empfang voraussetzen. LoRa-Technologie (Long Range), die eine Vernetzung in eingeschränkten Umgebungen mit geringem Stromverbrauch und geringer Bandbreite sicherstellt, schont Akkus.

Cisco und das Internet der Dinge: Der Bedarf der Zukunft

Cisco setzt auf das Internet der Dinge (Internet of Things oder wie sie es nennen: Internet of Everything) und plant diesbezüglich bereits voraus. Dieser Begriff fasst Smart Devices (intelligente Gegenstände) und künstliche Intelligenz zusammen. Cisco geht davon aus, dass Smartphones, Smart Devices und Objekte mit Mini-Computern den Internettraffic bis 2021 versiebenfachen könnten. Damit steigen auch das Datenaufkommen sowie die Auslastungen der Leitungen. Nicht nur größere Datenzentren, sondern auch Lösungen wie die LoRa-Technologie sind dabei in Zukunft gefragt, denn es gibt immer mehr Möglichkeiten unsere alltäglichen Dinge zu vernetzen und über einen Online-Zugang oder eine App zu steuern. Langsam finden  intelligente Kühlschränke, vernetzte Lichtsteuerung oder eine ferngesteuerte Heizung Einzug in die Haushalte Deutschlands. Da das Internet of Things bald wohl nicht mehr wegzudenken sein wird, werden auch die Anforderungen an Technikexperten stetig wachsen. Denn immer mehr unserer alltäglichen Gegenstände werden vernetzt sein oder kleine Computer mit Linux-Betriebssystemen in sich tragen. Dadurch  entsteht nicht nur erhöhter Wartungsaufwand, sondern wird auch vermehrt geschulter Support benötigt, der über die aktuelle Technologie Bescheid weiß.

Ohne Cisco kein Internet

Können Sie ohne Internet leben? Sie könnten diesen Artikel nicht lesen, sich vermutlich kaum noch zu neuen Orten oder Straßen navigieren oder vielleicht sogar nicht mal mehr kommunizieren.  Viele alltägliche Dinge erledigen wir über das Internet, was uns manchmal erst bewusst wird, wenn es ausfällt. Und „Möchte man ohne Cisco leben, muss man wohl auch ohne Internet leben“, eröffnet uns Harald Maaßen, unser Dozent für IT. Denn Cisco produziert nicht nur die Hardware für unsere tägliche Vernetzung wie Router und Switches, sondern ist außerdem auch für deren Vernetzung zuständig. Das Unternehmen Cisco Systems hat inzwischen bereits 160 andere Unternehmen übernommen und deren Produkte in ihr Portfolio integriert.

Ohne IT-Fachkräfte kein Cisco

Cisco ist durchaus bewusst, dass es qualifizierte Fachkräfte benötigt, die mit ihrer Technologie umgehen können. Da der Bedarf an Fachkräften im IT-Bereich weiterhin ansteigt, hat Cisco vor 20 Jahren die Network Academy gegründet. Hier bekommen Teilnehmer einer Weiterbildung kostenlos Zugang zu den aktuellen Lernmaterialien und der Wissenscommunity von Cisco.

Warum ist die Cisco Network Academy so wichtig?

„Die Cisco NetAcademy vermittelt unseren Teilnehmern aus dem IT-Bereich das Wissen, das sie für ihr späteres Berufsleben benötigen.“
Harald Maaßen, IT-Dozent und Fachbuchautor

Klassisch technische Lerninhalte bekommen mit der Cisco Network Academy ein Gesicht und die Teilnehmer werden an die praktischen Herausforderungen herangeführt. Durch Trainings, die Handbücher und Lernspiele wird der Spaß am Lernen gefördert. Durch die Dozenten in der Weiterbildung haben sie zusätzlich einen Ansprechpartner vor Ort, der sie aktiv beim Erlernen der praktischen und theoretischen Inhalte unterstützt. Gerade im Netzwerkbereich ist das praktische Anwenden sehr wichtig. Man lernt beispielsweise, wie man einen Router konfiguriert, überprüft und Fehler behebt. Das Fachwissen wird durch den täglichen Umgang mit den Technologien umgesetzt und gefestigt. Im späteren Arbeitsleben sind aufbauende Zertifizierungen wichtige Meilensteine für die Erweiterung des Wissens und zur beruflichen Weiterentwicklung. Bei allen IT-Weiterbildungen (link) bekommen unsere Teilnehmer einen Zugang zur Cisco Network Academy, DER Plattform für technische Bildung. Mit unseren Teilnehmern haben bereits über 6 Millionen Menschen weltweit die Academy genutzt.

Als Bildungsträger haben Sie bei der Cisco NetAcad Roadshow bei indisoft am 14. Juni 2017 in Dresden und am 15. Juni 2017 in Leipzig die Chance, Cisco und deren Kooperationspartner live kennenzulernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *