Einstiegskurs Deutsch – danke für diese großartige Leistung

Integration ist nicht nur in Zeiten von massiven Flüchtlingsströmen ein Thema. Unsere Gesellschaft profitiert von Einflüssen anderer Kulturen, unsere Unternehmen gewinnen fähige Mitarbeiter*innen, unser Land kann wachsen an der Herausforderung. Darum versuchen wir, unseren Teil dazu beizutragen.

Danke für diese großartige Leistung

Ende 2015 ist uns hier Großartiges gelungen. Alle bei indisoft haben ihre Ärmel hochgekrempelt und haben binnen kurzer Zeit ein vielversprechendes Konzept erstellt. Dieses haben wir aktiv den Flüchtlingen und ihren Heimleiter*innen vor Ort kommuniziert und konnten somit in Berlin für den Einstiegskurs Deutsch eine Kooperation mit dem Träger der Flüchtlingsunterkunft Hangar 2 auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof (Tamaja Soziale Dienstleistung GmbH) und einem Verein für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (ALEP e.V.) schließen.

Kooperation mit Hangar 2 auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof

Vor unserem geplanten Start der Einstiegskurse im Dezember mussten wir hier von heute auf morgen etwas aus dem Boden stampfen, von dem wir selbst nicht für möglich hielten, dass dies so ad hoc umsetzbar ist. Doch wir wären nun nicht schon 25 Jahre am Markt, wenn wir das nicht auch schaffen könnten, dachten wir und damit lagen wir goldrichtig.

Am 18.11.2015 startete unser erster Einstiegskurs Deutsch am Berliner Standort. Nach der ersten Skepsis der neu gewonnenen Teilnehmer*innen am Tag 1, wurden wir am nächsten Tag doch mehr als überrascht. Anscheinend hat sich diese Skepsis der Flüchtlinge beim Wiedereintreffen in ihrer Unterkunft in Wohlgefallen aufgelöst und sie konnten ihre Familienmitglieder davon überzeugen, dass sie keine Angst haben müssen und dass wir uns gut um sie gekümmert haben. Am zweiten Tag kamen mehr als doppelt so viele Teilnehmer*innen zu uns und so wuchs die Zahl stetig. Hauptsächlich kommen mittlerweile Familien mit ihren Kindern, aber auch Einzelpersonen. Die Zusammensetzung der Gruppen ist heterogen, vom Akademiker, über den Facharbeiter bis hin zur Hausfrau. In Berlin haben wir 245 Teilnehmer*innen gewinnen können, die sich hier sehr wohl fühlen.

Deutsch Einstiegskurs Klasse
Eine unserer „Willkommensklassen“

Auch in Leipzig haben wir seit Dezember einen Einstiegskurs Deutsch mit 30 Teilnehmer*innen. Eine Besonderheit dort vor Ort ist, dass sich Teilnehmer*innen aus den bisherigen Weiterbildungs- und Umschulungskursen als Tandempartner*in für die reguläre Kommunikation und den Austausch miteinander zur Verfügung gestellt haben. Eine großartige Idee, die super funktioniert und über die die Flüchtlinge sehr dankbar sind. Ein Stück mehr Sicherheit bei der Bewältigung und das Ankommen im deutschen Alltag

Einstiegskurs Deutsch – Willkommenskurs

Wichtig in den Willkommenskursen ist nicht nur die Sprache, sondern auch das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen und die Pflege des kulturellen Austauschs. Alle Berliner Teilnehmer*innen wurden in den ersten Wochen von uns direkt am Hangar abgeholt und wieder sicher dorthin zurückgebracht. Am Anfang wurden dafür Reisebusse organisiert, mittlerweile lernen die Flüchtlinge bei der gemeinsamen Hin- und Rückfahrt mit der BVG das Zurechtfinden in der Großstadt und das Nutzen der öffentlichen Verkehrsmittel. Inzwischen finden alle allein den Rückweg in ihre Unterkunft und somit ist schon einmal eine Hürde von vielen geschafft.

Bus fahren
Gemeinsame Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erleichtern das Zurechtfinden

Auch gemeinsame Ausflüge zu Museen und Sehenswürdigkeiten gehören für uns mit dazu und alle haben Spaß dabei. Nachmittags stellen wir reichlich geschnittenes Obst und Gemüse und arabische Snacks bereit, damit sich alle beim gemeinsamen Essen auch mal austauschen können. Zusätzlich ist ein gemeinsames Kochen in der indisoft-Küche geplant, worauf sich schon alle freuen.

Bildung für Groß und Klein

Es gibt eine Erzieherin für die Kinder, die sich liebevoll um einen abwechslungsreichen Alltag kümmert und es gibt wundervolle Dozent*innen, die mit Herz und Leidenschaft dabei sind. Jeder bei indisoft bringt sich ganz individuell mit ein und das stärkt auch die interne Kommunikation enorm.

Zielgerichtete Sachspenden helfen weiterhin

Leider gibt es auch ab und an Schwierigkeiten, die es zu lösen gilt, wie gerade der Kälteeinbruch in Deutschland. Es fehlt bei manchen Flüchtlingen schlicht und ergreifend einfach warme Kleidung zum Verlassen der Unterkunft für den Weg zum Kursort. Wie schon im November von vielen indisoft-Mitarbeiter*innen getan, helfen zielgerichtete Sachspenden auch weiterhin. Vor allem warme Winterkleidung, wie Mützen, Handschuhe und Winterjacken, aber auch Windeln und Hygieneartikel sind in den Unterkünften willkommen.

warme Sachen spenden
Warme Winterkleidung als zielgerichtete Spende

Auch im neuen Jahr werden wir von indisoft mit vollem Einsatz dabei sein, um das Einleben der geflüchteten Menschen in unserer Kultur ein bisschen zu unterstützen. Ideen haben wir schon einige und über diese werden wir hier an Ort und Stelle natürlich auch berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.