NEU: Das indisoft-Blog! Muss das sein? Ja!

Es ist Frühling in Berlin! Naja, vielleicht sind wir bei indisoft auch da unserer Zeit etwas voraus, aber letztlich zählt doch nur der Gedanke. Trotzdem möchten wir an dieser Stelle etwas vorstellen: das indisoft-Blog.

Bitte was? Ein Blog? Sind die nicht sowas von out? Wer bloggt denn heutzutage außer Katzenmuttis, selbsternannten Style-Ikonen oder ein paar überzeugten Netzaktivisten? Ist ein Blog nicht eher was für Privatmenschen, die zuviel Zeit haben und aller Welt tolle Dinge aus ihrem Leben mitteilen wollen?

Vielleicht. Aber es gibt gute Gründe, auch (oder gerade!) heute noch zu bloggen.

Gründe dafür, gleich heute ein Blog anzulegen

Zum einen erlaubt es ein Blog ganz hervorragend, Informationen für eine sehr lange Zeit an genau derselben Stelle, nämlich in einem Artikel mit einem konkreten Namen, vorzuhalten. Diese Leistung vermögen Facebook, Twitter & Co. nicht zu vollbringen, dort rutscht alles sofort weiter und weiter nach unten und lässt sich bereits nach einigen Tagen kaum mehr wiederfinden.

Ein Blog ist ein ganz großartiges SEO-Instrument, kann also dazu beitragen, mit aktuellem und relevantem Inhalt das Ranking in Suchmaschinen zu verbessern. Der geschickte Einsatz von Schlagwörtern, die Recherche nach „autosuggestions“ und derlei mehr sollte dabei natürlich zum Handwerk gehören. Durch Vernetzung mit Sozialen Netzwerken kann die Verteilung der eigenen Inhalte, des eigenen Markennamens und der eigenen Kompetenz noch weiter vorangetrieben werden. Heutzutage ist es wichtiger denn je, im Meer der Konkurrenzangebote schnell gefunden zu werden. Ein Blog ist dafür die ideale Möglichkeit.

Blogs erlauben es, eine große Bandbreite an Themen auf ein und derselben Plattform zu behandeln. Im Gegensatz zu einer klassischen Website, die oft ganz konkret auf die Kommunikation einer Leistung oder eines Produkts konzentriert ist, kann ein Blog thematisch einen viel weiteren Bogen schlagen. Damit eignet es sich sehr gut, um zum Beispiel einem Weiterbildungsträger ein vielschichtigeres Profil zu geben, direkt aufzuzeigen, dass wir nicht in einem Tunnel stecken, den Dialog suchen und uns mitteilen möchten.

Warum bloggt indisoft?

Im Grunde ist das ganz einfach. Wir suchten nach einer Möglichkeit, nicht nur unsere Angebote in den Bereichen Fort- und Weiterbildung, Umschulung, Sprachen und Personalvermittlung zu kommunizieren, sondern auch Blicke hinter die Kulissen zu gewähren, die sich auf einer Website schwer ermöglichen lassen. Gastartikel von Dozenten und Dozentenportraits, fachlicher Input zu verschiedenen Themen, die irgendwie mit unserer Arbeit zusammenhängen, der immer wichtige Blick über den eigenen Tellerrand sowie natürlich Verweise zu aktuellen Veranstaltungen. Und nicht zuletzt soll auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen. Skurriles und Merkwürdiges aus dem Netz und der heutigen Zeit wird genauso Platz finden wie Diskussionen zu Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt.

Um es kurz zu machen: Das indisoft-Blog soll dafür sorgen, interessierten Menschen einen ehrlichen und direkten Einblick in das zu geben, was indisoft macht: beraten. weiterbilden. vermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.