Nach „B2“ kommt „B2 Plus“ – Deutsch für den Beruf

Vor einigen Wochen haben wir an dieser Stelle unsere Dozentin Anja Berg vorgestellt. Unter anderem unterrichtet sie am Standort Berlin-Schöneberg Deutsch für den Beruf in den Sprachleveln B1, B2 und B2 Plus. Heute erzählt sie uns, warum das Sprachniveau B2 Plus immer wichtiger wird, insbesondere bei der Integration von Flüchtlingen und Migranten in den deutschen Arbeitsmarkt. Als erfahrene Dozentin ist sie diejenige, die eventuelle Verständnisfragen der Teilnehmer aus unseren Sprachkursen als erste entgegennimmt, Sprachdefizite erkennt, einschätzt und lösen kann.

Deutschkenntnisse für den Beruf

Im Zuge der Globalisierung und der Flüchtlingswelle kommen immer mehr Menschen nach Deutschland, um sich hier ein neues Leben und eine neue Karriere aufzubauen. Neben den neuen Eindrücken, neuen Erfahrungen und den kulturellen Unterschieden ist besonders die deutsche Sprache für viele eine große Herausforderung. Hat man dann endlich das „Der, Die, Das“ verstanden und bekommt so halbwegs die Präpositionen im Alltag hin, kommt schon die nächste Hürde: einen Job finden! Sprachkenntnisse sind auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor die Schlüsselqualifikation. In Stellenangeboten wird fast ausnahmslos verlangt, dass Bewerber gut Deutsch sprechen können sollen.

Klar kommt man heutzutage in vielen Branchen auch mit Englisch weiter, aber dann steht der Kunde vor einem und ausgerechnet der kann kein Englisch. Zum Glück gibt es die Sprachkurse „Deutsch für den Beruf“, wie zum Beispiel bei indisoft. Neben der Erweiterung der Grammatik und des Wortschatzes für den beruflichen Alltag lernt man u.a. auch, Dienstreisen zu planen, Reservierungen durchzuführen, welche Wege es im Groß- und Einzelhandel gibt, was in Arbeitsverträgen zu beachten ist, wie man eine Bewerbung in Deutschland verfasst und wie man sich beschwert usw. Bei anderen Bildungsträgern und Sprachschulen legen die Teilnehmer eine Sprachprüfung auf dem Niveau B1 oder B2 ab und suchen sich frohen Mutes einen Job.

Deutsch lernen B2 und dann

Zertifikat Deutsch Level B2 in der Tasche und dann?

Mit einem unterschriebenen Arbeitsvertrag ist es jedoch nicht getan. Trotz bestandenem Sprachtest auf dem Sprachniveau B2 kommen im Arbeitsalltag oft neue sprachliche Defizite zum Vorschein. Viele Migranten und Flüchtlinge bringen jahrelange Berufserfahrung aus ihren Heimatländern mit. Im neuen Berufsalltag steht nun aber der Vorgesetzte vor ihnen und sagt: „Die Kühlung muss ausgetauscht werden! Reparieren Sie das mal.“, „…Kühlung? Bitte was?…“, “Na die Lüftung“, „Was ist das?“, „Na der Ventilator!“ Ok, das Wort kennt man dann eventuell schon eher. „Räumen Sie mal bitte die gelieferte Ware ins Durchlaufregal ein.“, „In was für ein Regal?“

Man erkennt schnell das Problem: Die beste fachliche Qualifikation verliert an Wert, wenn das Fachwissen nicht auch an deutschsprachige Kollegen und Kunden weitergegeben werden kann, weil der passende Wortschatz fehlt! Dem versucht indisoft entgegenzuwirken, damit Fachkräfte eben nicht vor diesem Problem stehen und somit bessere Chancen haben, in den deutschen Arbeitsmarkt vermittelt und integriert zu werden.

indisoft bietet neben dem bekannten Deutsch für den Beruf mit Fokus auf die Fachbereiche IT, Medien, Gesundheitswesen, kaufmännisch und gewerblich-technisch, die mit einem hausinternen Zertifikat nach dem GER abgeschlossen werden, jetzt auch Deutsch B2 Plus an.

Was verstehen wir unter Deutsch für den Beruf B2 Plus?

Mit diesem speziellen Kurs unterscheidet sich indisoft von vielen anderen Bildungsträgern und Sprachschulen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Dozenten sowie Bildungs- und Fachbereichskoordinatoren hat das Sprachenteam einen Unterricht gestaltet, der sprachliche Barrikaden und Hemmnisse im beruflichen Alltag auflösen kann.

B2 Plus dient dazu, den fachspezifischen Wortschatz für den eigenen Beruf zu erweitern und zu vertiefen. Die Lerninhalte und Trainingsszenarien orientieren sich dabei eng an einer authentischen Sprachverwendung für den zukünftigen Arbeitsalltag mit Kollegen und Kunden, sodass eine flexible und eigenständige fachspezifische Kommunikation in unterschiedlichen beruflichen Handlungssituationen möglich ist. Die im B2-Kurs gelernte Grammatik wird nur noch angewandt.

Bauhelfer lernt b2 plus

Berufsbezogene Begrifflichkeiten als Ass im Ärmel

Am Ende des Kurses weiß der Bauhelfer, mit welchen Arbeitsmaterialien er auf der Baustelle zu tun hat und die Finanzbuchhalterin kann dem Mandanten erklären, welche Unterlagen für einen Jahresabschluss oder die Steuererklärung benötigt werden. Der IT-Supporter versteht jetzt, welche unterschiedlichen Begrifflichkeiten es in der deutschen Sprache für das Wort Kühlung gibt und der Lagerist kennt die unterschiedlichen Regalarten-Bezeichnungen. Auch ein Architekt wird seine Kollegen verstehen können, wenn von einer Klinkerfassade gesprochen wird und eine Führungskraft wird in der Lage sein, mit den Mitarbeitern Ziele zu vereinbaren.

Deutsch für den Beruf B2 Plus sehen wir von indisoft als Schnittstelle zwischen dem im Heimatland erlernten Fachwissen und der Vermittlung/Integration in den deutschen Arbeitsmarkt bzw. einer weiterführenden Fortbildung/Umschulung. B2 Plus sorgt dafür, dass unsere Teilnehmer ihr vorhandenes Fachwissen im deutschen Arbeitsalltag nicht nur nutzen, sondern auch auf Augenhöhe damit kommunizieren können.

Mehr zu den Sprachkursen Deutsch für den Beruf B1, B2 und B2 Plus finden Sie auf unserer Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *